Dallas
Die Skyline in Dallas

American Airlines Center

Das American Airlines Center in Dallas ist eine der wichtigsten Sportstätten in Texas. Die Multifunktionsarena wurde am 17. Juli 2001, nach zwei Jahren Bauzeit, eröffnet. Der Bau der Arena kostete 420 Millionen US Dollar, was nach dem aktuellen Wechselkurs einem Betrag von circa 305 Millionen Euro entspricht. Für die Planung des Baus waren die renommierten US-Architektenbüros David M. Schwarz Architectual Services Inc., HKS Inc. und Johnson / McKibben Architects Inc. verantwortlich.
 
Wolkenkratzer in Dallas
 
Die Eröffnung der Arena im Jahre 2001 erhielt damals einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde als bis dato Größte Bandzerschneidezeremonie der Welt. Aufgrund des Aussehens der Arena und ihres Namensgebers, der US Fluggesellschaft American Airlines, wird die Arena unter Fans nur "The Hangar" - Der Hangar genannt. Die Gesamtgröße des Arenakomplexes, mit der großen Promenade vor der Arena und den Parkplätzen, erstreckt sich über eine Fläche von insgesamt circa 78.000 Quadratmeter.
 
In London gibt es auch große Arenen wo viele Veranstaltungen stattfinden. Dazu informieren kann man sich bei www.london-infoguide.de wenn man ein Konzert besuchen möchte.
 
Dallas in Texas
 

Damit die Arena auf dem neuesten Stand der Technik bleibt, wurde sie seit der Eröffnung bereits einige Male renoviert und modernisiert. Die deutlichste Veränderung im Zuge dieser Arbeiten war das Anbringen eines großen LED-Videowürfels unterhalb des Hallendachs.

Grund für den Bau der Arena war seinerzeit, dass zwei der Ortsansässigen Profi Sportteams, die Basketballmannschaft der Dallas Mavericks und das Eishockeyteam der Dallas Stars, im Jahre 1998 beschlossen, dass sie eine neue Heimspielstätte benötigen. Die in die Jahre gekommene "Reunion Arena" konnte einfach nicht mehr die Anforderungen erfüllen, die mittlerweile an moderne Sportstätten gestellt werden.

Lage und Anfahrt

Die Arena liegt unweit des "Trinity Rivers" und ist vom Stadtzentrum sowie vom Internationalen Flughafen Dallas / Forth Worth bequem mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Wie in den USA üblich, sind vor Ort sehr große Parkflächen Vorhanden - eine lange Parkplatzsuche entfällt also.

Veranstaltungen

Neben den Sportveranstaltungen finden im American Airlines Center auch regelmäßig Konzerte statt. So machten in den vergangenen Jahren praktisch alle Größen der heutigen Popmusik in der Arena halt, um dort ein Konzert zu geben. Rihanna, Lady Gaga, Die Dixie Chicks, Cher und Madonna spielten zum Teil schon mehrfach in der Arena. Es lohnt sich also definitiv, sich vor Ort zu informieren welche Künstler auf ihrer Tournee in der Arena halt machen. Bei Konzerten bietet das American Airlines Center Platz für 21.000 Zuhörer.

Sportveranstaltungen

Generell empfiehlt es sich, bei einer USA-Reise einmal eine Sportveranstaltung zu besuchen. An wohl kaum einem zweiten Ort ist der amerikanische Patriotismus und Nationalstolz unmittelbarer zu erleben, als in einem Sportstadion oder Halle. Das Singen der Nationalhymne vor dem Spiel - wie es in den USA bei jeder noch so kleinen Veranstaltung Tradition ist - ist ein garantierter Gänsehautmoment. Generell bietet der Sport einen guten Einblick in die US-Seele - Vor allem in Texas, einem der wohl stolzesten Bundesstaaten der USA.

 
In der Metropole Philadelphia gibt es die Independence Hall die zwar auch sehr groß ist, aber für Veranstaltungen nicht genutzt wird wie in Dallas.
 

Basketball

Wie bereits erwähnt, tragen die Dallas Mavericks ihre Heimspiele im American Airlines Center aus. Die Mavs, wie sie von ihren Anhängern genannt werden, sind eine der besten Mannschaften der nordamerikanischen Basketballliga NBA. Star und Säule des Teams ist der Deutsche Nationalspieler Dirk Nowitzki. Daher lohnt es sich gerade für Deutsche Touristen, einen der 19.400 Sitzplätze zu ergattern, um den aktuell wohl besten Deutschen Korbjäger einmal in Aktion erleben zu können.

Eishockey

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten wird sogar in einer heißen Stadt wie Dallas, mit einer durchschnittlichen Tageshöchsttemperatur von 24,6°C, Eishockey gespielt - natürlich im American Airlines Center. Bei Heimspielen der Dallas Stars bietet die Arena 18.532 Zuschauern platz. Das Team aus Texas konnte bisher sogar einmal den prestigeträchtigen "Stanley Cup", die Trophäe für den Sieger der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL, gewinnen. Wenn man sich entscheidet, ein Spiel anzuschauen, dann sollte man auf jeden Fall daran denken, dass es in der Halle durch die große Eisfläche deutlich kühler ist, als im Freien und dies bei der Wahl des Outfits einbeziehen - ansonsten kann es ein im wahrsten Sinne des Wortes "cooler" Tag werden.